Technik

Nach dem Know-How ist die hoch­wer­tige Aus­rüs­tung ei­ne wei­tere wicht­ige Kom­po­nen­te zum gu­ten Ge­lin­gen der Auf­na­hme.

Es  wur­de ein Mi­kro­fon­vor­ver­stär­ker nach den An­for­de­rung­en des Rund­funk­pflich­ten­hef­tes der ARD ent­wick­elt. Da­mit ist der tech­ni­sche Hin­ter­grund und die er­for­der­li­che Mess­tech­nik vor­han­den. 

Ge­rä­te, die zum Ein­satz kom­men, mus­s­ten sich im A-B Um­schalt­hör­test bei ex­ak­ter Pe­gel­an­pas­sung und mess­tech­ni­schen Tests be­wäh­ren. Die Richt­schnur für die Hör­tests ist das Stück Draht, es darf nichts hin­zu­ge­fügt od­er weg­ge­nom­men wer­den. Je hoch­wer­ti­ger die be­tref­fen­de Kom­po­nen­te ist, um so kla­rer ist das Klang­bild, als ob ein Vor­hang zwi­schen den Mu­si­kern und dem Zu­hörer zur Sei­te ge­scho­ben wird. Ei­ni­ge Ge­räte wur­den dies be­züg­lich haus­in­tern op­ti­miert.

Mikrofone

Um den ver­schie­de­nen An­for­de­run­gen (Klas­sik, Jazz, Film­ton) ge­recht zu wer­den, ist eine gro­ße An­zahl von Mi­kro­fo­nen not­wen­dig. Mit­tle­rwei­le be­fin­den sich 43 Mi­kro­fo­ne im Fun­dus.

  1. Im Klas­sik­be­reich kom­men vor­zugs­wei­se Senn­heiser MKH, MBHO und Røde Klein­mem­bran­mi­kro­fo­ne zum Ein­satz. Da­zu kom­men noch Mi­kro­fo­ne von AKG, Beyer­dy­nam­ik und wei­tere Ty­pen von Senn­hei­ser und Røde.

 Vorverstärker und Mischpulte

  1. Mi­kro­fon­vor­ver­stär­ker aus ei­ge­ner Ent­wick­lung. Sie wer­den be­vor­zugt ein­ge­setzt.
  2. EB-Mischer von Audio Developments.
  3. Ana­log-Misch­pul­t (Mackie), mo­di­fi­zier­te Mi­kro­fon­vor­stu­fen. Des wei­te­ren er­folgt der An­­schluss der Mehr­spur­ma­schi­ne per nach­ge­rüs­te­ten Mul­ti­pin di­rekt am Aus­gang der Mi­kro­fon­­vor­­stu­fen auf den kür­zes­ten Sig­nal­weg.

Aufnahmegeräte und Workstations

  1. Lüf­ter­lo­ses Com­pu­ter­sys­tem, wel­ches ge­zielt nach den An­for­de­run­gen des mo­b­ilen Auf­nah­me­be­triebs ge­baut wur­de. Im Zu­sam­men­spiel mit der 24-spurigen Mehr­spur­ma­schi­ne (Alesis HD24, Auf­nah­me­zweig mo­di­fi­ziert) und RME Di­gi­face wird ei­ne re­dun­dan­te Auf­zeich­nung al­ler 24 Spuren re­ali­siert. Das Com­pu­ter­sys­tem und die Mehr­spur­ma­schi­ne sind üb­er ei­ne USV ge­puf­fert.
  2. Stu­dio DAT-Re­kor­der von Sony, Ana­log­sek­tion mo­di­fi­ziert.
  3. CF-Speicherkartenrekorder von Fostex.
  4. Audioworkstation (DAW) Magix Sam­pli­tude, Stein­berg Cu­base (Windows) und Ardour (Linux).

Üb­er ei­nen Part­ner ist ein auf Dante-Au­dio­netz­werk­tech­nik ba­sieren­des Au­dio­sys­tem ver­füg­bar, mit dem ei­ne re­dun­dan­te Auf­zeich­nung mit bis zu 64 Spu­ren re­ali­sier­bar ist.

Monitoring (Kontrollabhören)

  1. Studio­mo­ni­tore (Klein & Hum­mel), die den ARD-An­for­de­run­gen ge­nü­gen. Sie kom­men sowohl mo­bil als auch im Stu­dio zum Ein­satz.
  2. Ab­hör­con­trol­ler für Mo­ni­to­re und Kopf­hö­rer.
  3. Geschlossene Kopfhörer von Audio-Technica.

Kommunikation

  1. Kom­mu­ni­ka­tion mit Rot­licht­steu­er­ung, Di­ri­gent-Hö­ren, und Ste­reo­sig­nal-Rück­spie­lung in Richtung Bühne, Vi­deo­kon­troll­bild am Auf­nah­me­platz.
  2. Div. Kopfhörerverstärker.

Peripherie

  1. Ef­fekt­pro­zes­so­ren von tc electronic und Lexicon.
  2. Kompressoren von dbx.
  3. Mi­kro­fon­splitt­über­tra­ger für 26 Ka­näle, die z. B. bei Gos­pel-/Jazz­kon­zer­ten an­ge­wen­det wer­den, wenn zu­gleich eine Saal­be­schal­lung zum Ein­satz kommt. So kann man die Büh­nen­mi­kro­fo­nie auch für die Auf­na­hme ver­wen­den, oh­ne dass sich die Be­schal­lung und die Auf­nah­me von der Klang­ba­lance her ge­gen­sei­tig be­ein­flusst od­er dop­pelt mi­kro­fo­niert we­rden muss.
  4. Mi­kro­fon­ver­ka­be­lung von weit über 300 Me­tern und ei­ne Mul­ti­co­re­ver­ka­be­lung von über 60 Me­tern.
Kompetenz für guten Klang - Ihr Partner für hochwertige mobile Tonaufnahmen vor Ort