Aufnahmen von Klassik und Kirchenmusik

Die Über­trag­ung des Klang­ein­drucks mit al­len Fein­hei­ten in ei­ner schö­nen Klang­äs­thetik auf die Auf­nah­me ist das be­son­de­re An­lie­gen des mo­bi­len Ton­stu­dios audio­partner.

Je nach dem auf­zu­neh­men­den Werk und der Be­set­zung des Klang­kör­pers fin­det die Wahl des Auf­nah­me­rau­mes statt, des­sen Akustik die An­for­de­rung ei­nes gu­ten Kon­zert­saals für die ent­spre­chen­de Mu­sik er­fül­len sol­lte.

Damit geht dann das Mi­kro­fo­nie­rungs­kon­zept für die Auf­nah­me und die An­zahl der ver­wen­deten Mi­kro­fo­ne ein­her.

Als Produktionspartner be­glei­tet audiopartner Sie kol­le­gial durch den Pro­zess der Auf­nahme, so das Sie sich und Ihre In­ter­pre­ta­tion auf der Auf­nahme wie­der­fin­den.

Es ist im­mer vom Vor­teil, wenn sich der Mu­siker aus­schließ­lich auf die Mu­sik kon­zen­trie­ren kann und sich nicht noch ne­ben­her um die Be­lan­ge der Ton­auf­nah­me küm­mern muss und da­durch vom Mu­si­zieren ab­ge­len­kt wird.

Auch bei klei­nen Bud­gets lohnt es sich, auf audiopartner zu­zu­ge­hen, es wird im­mer eine Lö­sung ge­fun­den. So ist auch ei­ne do­ku­men­ta­ri­sche Auf­nah­me mit ei­nem rei­nem Haupt­mi­kro­fon­ver­fah­ren oh­ne jeg­li­che Stütz­mi­kro­fo­nier­ung mög­lich.

Kein Geld für eine Aufnahme?

Mit Hil­fe des Crowd­fun­dings, ei­nes ne­uen, se­ri­ös­en Fi­nan­zie­rungs­in­stru­ments, das von staat­lich­en Stel­len un­ter­stüt­zt wird, ist die Fi­nan­zie­rung auch von grö­ße­ren Pro­jek­ten mög­lich. Es kommt voll­kom­men oh­ne Be­tei­li­gung ei­ner Bank und der da­mit ver­bun­den Bo­ni­tät­sprü­fung (Schufa), Zin­sen und Ge­büh­ren aus. Es ist sehr trans­pa­rent und auch für Lai­en gut ver­ständ­lich und nach­voll­zieh­bar. Da­her ist Crowd­fun­ding ge­ra­de auch für Künst­ler, die Ihre CD im Ei­gen­ver­lag he­raus­brin­gen wol­len, äu­ßerst at­trak­tiv, da al­le Rech­te beim Künst­ler ver­blei­ben. Fra­gen Sie nach.

Referenzen (Auszüge)

Lautten Compagney Berlin
Klassik-Echo Preisträger 2010 Ensemble des Jahres

Der Jahrkreis - Musik aus der St. Paulskirche Schwerin
Schweriner Vocalensemble
Leitung und Orgel: Christian Domke

oratorium in szene - Requiem von W. A. Mozart
StadtKantorei Rotenburg, Bremer Ratsmusik,
Regie: Wolfgang Bachmann
Ltg.: Karl-Heinz Voßmeier

Klassik-Philharmonie Hamburg
Ltg.: Robert Stehli, Russel Harris

Harvestehuder Kammerchor, Hamburg
Ltg.: Claus Bantzer

Sängerakademie Hamburg, Ltg.: Klaus-Peter Samson
Shostakovitsch: "Kammermusikalische Kostbarkeiten" César Franck: Die sieben Worte Jesu am Kreuz
Georg Friedrich Händel: Samson
Johann Sebastian Bach: Weihnachts Oratorium
Franz Liszt: Requiem
Georg Friedrich Händel: Der Messias

Universität Hamburg-akademische Musikpflege-
Ltg.: René Gulikers, Bruno de Greeve

KMD Prof. Ernst-Erich Stender
Orgel, Lübeck

Kammerchor Compagnia Vocale
Ltg.: Landeskirchenmusikdirektor Hans-Jürgen Wulf

Kammerchor modus-novus, Aachen
Ltg.: Prof. Fritz ter Wey

Kammerorchester Musica Juventa
Halle/Saale

Annegret Böhm
Orgel, Ludwigslust

Blanmerle-Ensemble
Rolf Herbrechtsmeyer, Cello

Junge Philharmonie Elbe-Weser
Ltg.: Andreas Mildner

David Fankhauser, Tenor, Hamburg
Klavier: Wenke Messmer

Norddeutscher Mädchenchor, Hamburg

Brassband WBI
Ltg.: Timo Hänf

Kammerchor Stade
Ltg.: KMD Hauke Ramm

Shin-Heae Kang, Klavier

Gudula Senftleben, Klavier

Philharmonia-Chor, Hamburg
Ltg.: Peter Hechfellner

Sandra Wolf, Sopran

 

 

Kompetenz für guten Klang - Ihr Partner für hochwertige mobile Tonaufnahmen vor Ort